Mittwoch, 3. Dezember 2014

Käsekuchen in Amerika


Käsekuchen, leicht und lecker, leider etwas unscharf.

Es gibt unzählige Rezepte, wie Käsekuchen zubereitet werden kann.

Ich mag ihn zum Beispiel nicht, wenn er schwer wie ein Klumpen Blei daherkommt, später im Magen herumlümmelt wie ein Wackerstein und erst nach drei Schnäpsen so etwas wie ein Verdauungsprozess einsetzt.

Ich mag Käsekuchen hingegen wirklich gerne, wenn er sich saftig, locker und leicht anbietet. Um das zu erreichen benutzte Großmutter Quark und Schmand und sie mischte Vanillezucker als leckere Aromazutat hinein.

Leider bekommt man hier in den USA, im Staate New Mexico, genau diese Zutaten nicht so ohne Weiteres. Dumm, aber wahr. So mussten wir (meine Frau und ich) ein wenig experimentieren und ersetzten Quark zum Beispiel durch griechischen Joghurt, Schmand durch hiesige "sour cream" und Vanillezucker durch gemahlene Vanille.

Liebe Freunde der Koch und Backkunst, ich kann euch sagen: Es hat geklappt. Der Bursche präsentierte sich genau so lecker, wie die Käsekuchen zu Omas Zeiten, was zur Folge hatte, dass der Kamerad innerhalb kürzester Zeit aufgegessen war.

Zutaten
für den Teig (26er Form)
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 100 g Butter
  • 1 Teelöffel Backpulver
für den Belag
  • 750 g griechischer Joghurt
  • 350 ml Milch
  • 350 g sour cream
  • 350 ml Schlagsahne
  • 3 El Öl
  • 3 Eier
  • 1 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 250 g Zucker
  • etwas Salz
  • Vanillepulver

Vorbereitung
Zutaten für den Teig miteinander verkneten.
Zutaten für den Belag mit dem Handmixer in einer Schüssel gut verrühren.
Backform einfetten.
Ofen auf 180°C (ca. 350° Fahrenheit) Ober/Unterhitze vorheizen.

Zubereitung
Den Teig in die 26er Form drücken und einen Rand ziehen.
Den Belag gleichmäßig darauf verteilen.
Im vorgeheizten Ofen ca. 1h backen, herausnehmen, auf Raumtemperatur abkühlen und im Kühlschrank über Nacht ganz durchkühlen lassen.

Fazit
Wir waren zunächst sehr skeptisch, ob der Kuchen mit den geänderten Zutaten gelungen war. Doch schon nach dem ersten Bissen konnten alle Zweifel ad Akta gelegt werden. Er war genau so, wie wir ihn mögen - saftig, locker und leicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...