Samstag, 6. Dezember 2014

Blauer Traum - Gesundheit und Kraft für den ganzen Tag


Blaubeersmoothie


Ich mag keinen grünen Tee. Oft versucht, doch jedesmal mit demselben Ergebnis abgelehnt: Er schmeckt mir einfach nicht. Selbst der teuerste Vertreter seiner Art, mit aller Sorgfalt zubereitet schafft nicht den Gang über meinen Gaumen. Und das finde ich schade, denn wenige Dinge sind so gesund und wirken derart stark antioxidativ wie grüner Tee.

Nicht ganz so stark ausgeprägt aber trotzdem ähnlich empfinde ich beim Obst. Absolut gesund; doch lockt es mich leider überhaupt nicht "hinter'm Ofen hervor!"

Vielleicht gibt es noch mehr Menschen, denen es ähnlich geht wie mir?
Leute, die eine vergleichbare Antipathie hegen, selbiges bedauern und gerne Zugang zu Obst und grünem Tee hätten?
Die es auch schon versucht haben doch jeder Versuch im Sande verlief?

Eventuell kann auf nachfolgende Weise eine kleine Türe geöffnet werden, bei mir hat es ganz gut geklappt. Ich bin nämlich kürzlich im Blog von Sara Lynn: "The Domestic Geek" auf ein Prinzip gestoßen, wie grüner Tee und Obst bzw. Beeren zu einem Smoothie verarbeitet werden können, der es in sich hat.

Im Wesentlichen müssen vier Komponenten zusammenkommen, um jene gesunde Zutaten interessant zu machen:
  1. Flüssigkeit
  2. Eiweiß
  3. Obst
  4. eine Art "Emulgator", der diese Komponenten miteinander verbindet und der ganzen Angelegenheit die richtige Konsistenz verleiht.
So zusammengestellt kann grüner Tee als flüssige Komponente verwendet und quasi untergeschummelt werden, denn zusammen mit den anderen Zutaten verschwindet der unangenehme Beigeschmack. Finde ich zumindest.
Als Eiweiß kann Quark oder griechischer Joghurt eingebracht werden, so gewinnt der Trunk an Kraft.
Um Geschmack zu verleihen werden Beeren (am besten gefroren) oder Obst verwendet.
Fehlt nur noch der "Emulgator". Hier bieten sich Banane und Avokado an. Das mag zunächst etwas ungewöhnlich klingen: "Eine Avokado im Smoothie!?!?", doch versucht es einmal. Die grüne Powerfrucht passt hervorragend in alle grünen Smoothies.

Doch jetzt möchte ich keinen grünen sondern einen anderen Kameraden vorstellen.

Blauer Traum

Zutaten für eine Portion
  • eine Kaffeetasse grüner Tee, heiß
  • eine Kaffeetasse gefrorene Blaubeeren
  • 1/2 Banane
  • 2 Esslöffel Quark oder griechischer Joghurt
  • 1 Teelöffel Zucker

Vorbereitung

Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Es sollte tatsächlich auch nur 1/2 Banane in den Smoothe, sonst wird der Geschmack zu dominant.


Zubereitung

Alles im Mixer gut mixen und servieren.


Fazit

Wie bereits erwähnt, ein super Start in einen stressigen Arbeitstag. Dieser Smoothie schmeckt prima, er sättigt und man fühlt sich hernach vollkommen wohl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...