Donnerstag, 16. Oktober 2014

"Cook-Off", ein amerikanischer Kochwettbewerb



Spannend war's. Cool war's. Klasse war's - der letzte cook-off auf North Padre Island.

Ich muss zugeben, bisher hatte ich mich noch gar nicht mit dem Thema cook-off befasst, bis wir auf unserem letzten Trip mehr oder weniger zufällig auf einen solchen Event stießen.

Wir wollten eigentlich nur etwas trinken, als plötzlich am Fahrbahnrand allerlei bunte Wimpelchen und Fähnchen auftauchten. Fahrzeuge standen geparkt in sauberer Reihe, und einige "Buden" waren aufgestellt.

"Komm, hier gibt es etwas zu trinken!", meinte meine Frau, ich bog ab und parkte ebenfalls beim vermeintlichen Volksfest.

Wir stiegen aus und waren schon mitten im Geschehen. Vor einem wolkenlosen Himmel spielte eine texanische Bluesband und es duftete verführerisch nach allerlei Gegrilltem. Schnell merke ich, dass es sich keinesfalls um ein einfaches Volksfest handeln konnte und tatsächlich stellte sich heraus, dass wir gelandet waren, beim:

South Texas Music Fest
Chili & BBQ
Cook-Off


Klasse dachte ich mir, das wollte ich schon immer mal erleben, ein waschechter amerikanischer Kochwettbewerb oder besser gesagt Grillwettbewerb.

Kurze Erklärung: Bei einem solchen cook-off können sich verschiedene Parteien anmelden, um unterschiedlich vogegebene Gerichte zu kochen. Eine Jury entscheidet dann, welche Gruppe gewinnt.

Bei unserem Wettbewerb ging es um vier Speisen: Chili, Chicken, Rips und natürlich die Könisdisziplin, das Brisket.

Bereits um 04:00 Uhr morgens begannen die Parteien damit, den Grill anzuwerfen, um bis um 15:00 das Brisket als letztes Gericht bewerten zu lassen. Als Preis gab es lediglich Urkunden, trotzdem waren alle Mit Eifer und Engagement dabei.

Und klasse war's dort. Es rauchte, brutzelte und duftete überall, die Menschen standen ausgelassen in kleinen Grüppchen bei einander; quatschten, lachten, vergnügten sich. Man kam leicht ins Gespräch und der Blues löste in Zusammenarbeit mit gutem texanischem Bier jeden eventuell verbliebenen Alltagsfrust im Nu.

Doch das Beste: Nachdem die Jury durch war durften alle an den Leckereien teil haben. Da wurde gekostet, probiert und geschmeckt was das Zeug hielt. Natürlich machten auch wir kräftig Gebrauch davon und noch jetzt läuft mir das Wasser im Munde zusammen, wenn ich darüber nachsinne.

Hier ein paar Eindrücke, leider nur mit dem Handy fotografiert.










 Ein toller Tag war das dort, auf North Padre Island.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...