Freitag, 5. April 2013

Kalte Gurken-Joghurt Suppe nach einem Rezept von Johann Lafer


Gurken Joghurt Suppe mit Dill

"Lafers schlanke Schlemmerküche!", genau so heißt es. Mein neues Kochbuch, ein Geschenk der besten aller Frauen, nämlich meiner Ehefrau.

Sie hat es kürzlich "en passant" beim Thalia Shop in Rastatt gesehen, in der Auslage an der Straße. Und was die schwäbische Seele hoch schlagen ließ: Es war von 9,90 € auf nur 2,- € runtergesetzt. Da muss man doch zugreifen, oder? Auch wenn ich sonst nicht soooo überzeugt bin, von unserem Kollegen Johann.

Zugegeben. Er ist unglaublich kreativ, hat wahnsinnige Rezepte drauf und besticht mit seinem Charme.

Doch normalerweise ist's mit ihm, wie mit den meisten "öffentlich-rechtlichen" Köchen: Ihre Zutatenlisten sind in lang, komplizierter, am unübersichtlichsten und viele Techniken sind linkshändsich umzusetzen, vorausgesetzt man hat 20 Beiköche, eine Großküche mit allem was dazugehört, eine Ausbildung zum Koch und mindestens 20 Jahre Berufserfahrung.

Da ich jedoch zu den einfachen Spaßköchen gehöre, begegne ich jenen Rezepten der großen Fernsehkochstars mit vorsichtiger Zurückhaltung.

Beim Durchblättern dieses Buches allerdings wurde ich eines Besseren belehrt. Größtenteils zumindest!!! Einfache phantasievolle Rezepte mit Pfiff und Charme sind darin abgebildet und niedergeschrieben, aufgepeppt und veredelt durch kleine aber findige Finessen. Kurzum: Freude und Inspiration packten mich beim studieren des Buches.

Dieses eine Rezept möchte ich heute vorstellen, wie gehabt leicht abgeändert.

Zutaten für zwei Personen

  • eine Salatgurke
  • einen Bund Dill
  • eine große Knoblauchzehe
  • 300 g Naturjoghurt
  • 250 g Buttermilch
  • einen Esslöffel Honig
  • Zitronenabrieb
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • Salz
  • bunter Pfeffer

Vorbereitung

Salatgurke waschen, schälen und grob raspeln.

Vom Dill etwas für die Deko zur Seite legen, den Rest  waschen, trocken schütteln, abzupfen und grob hacken.

Knoblauch schälen, mit etwas Salz bestreuen, fein würfeln und mit der flachen Seite des Messers zerdrücken (so wird er nicht bitter und entfaltet wunderbares Aroma).  

Gurken Joghurt Suppe


Zubereitung

Gurke, Knoblauch, Honig und Buttermilch in einer Schüssel gut verrühren.

Die Hälfte der Masse entnehmen, im Mixer oder mit einem Zauberstab pürieren und wieder zurück in die Schüssel füllen.

Dill einrühren und mit Zitronenabrieb, Zitronensaft, Salz und buntem Pfeffer aus der Mühle kräftig abschmecken.

Im Kühlschrank eine Stunde ziehen lassen.

In Suppenteller oder Suppenschüsseln füllen, mit etwas Olivenöl beträufeln und dem restlichen Dill dekorieren.

Fazit

Eine sehr erfrischende Suppe, bestens geeignet für heiße Sommertage - oder im Winter, um sich einen solchen vorzustellen :-). Der Dill spendet herrliches Aroma, das getragen wird durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Süße des Honigs und der Säure der Buttermilch. Zusammen mit dem Knoblauch und der leichtes Schärfe des bunten Pfeffers ist die ganze Suppe ein Gedicht, obwohl superschnell zubereitet. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...