Donnerstag, 6. Dezember 2012

Lachs im knusprigen Speckmantel, auf winterlichen Blattsalaten, in Ahornviaigrette mariniert

Lachs im Schinkenpäckchen


Ich schrieb bereits darüber, in meinem Artikel "interessante Videokanäle auf YouTube...", dass es mir momentan ziemlich viel Spaß macht, in Kochkanälen herumzustöbern.

Ganz witzig finde ich dabei auch die Kanäle von LIDL und NETTO, in denen verschiedene Sterneköche einige Sternchen ausplaudern. Unter Anderem stellt Christian Henze sehr anschaulich eine spannende Kreation vor, die ich unbedingt ausprobieren wollte.

Lachs als Hauptzutat, eingewickelt in rohen Schinken, angeschmort, dazu knackigen Salat.

"Lecker. Klingt spannend.", dachte ich mir. 

Als ich heute die Zutaten besorgte, stach mir vollkommen unvermittelt der Ahornsirup ins Auge. Ich kaufe normalerweise nie Ahornsirup, aber irgendwie musste ich heute davor innehalten, warum auch immer. 

"Ob so etwas wohl im Abendessen verarbeitet werden könnte?" Ahornsirup? Vielleicht in der Salatvinaigrette? Anstatt Zucker oder Honig?

Je weiter ich darüber sinnierte, desto mehr begann ich mich für den Einfall zu erwärmen. Kurzum, ich kaufte ein Fläschchen und los ging's mit der Kocherei.


Zutaten für zwei Personen

für den Salat
  • 1/2 Romano Salatherz
  • eine starke Hand voll Feldsalat
  • 2 Datteltomaten
  • etwas pikanten Gorgonzola
  • einige feine Zwiebelringe
für die Vinaigrette
  • 2 Esslöffel dunklen Balsamico
  • 1 Esslöffel Ahornsirup
  • 2 Teelöffel mittelscharfen Senf
  • 6 Esslöffel Salatöl
  • Salz
  • Pfeffer
für den Fisch
  • 250 g Lachsfilet
  • 6 Scheiben geräucherten, rohen Schinken aus dem Schwarzwald
  • etwas Öl

Lachs im knusprigen Speckmäntelchen


Vorbereitung

Salat waschen und trocknen.

Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.

Gorgonzola klein bröseln.

Lachs trockentupfen, auf grätenfreiheit überprüfen und in sechs Stücke schneiden. Jedes Teil in Schwarzwälder Schinken einwickeln.


Zubereitung

Zunächst die Vinaigrette: 
Balsamico und Ahornsirup mit einem Schneebesen gut verquirlen, anschließend Senf, eine Prise Salz, etwas Pfeffer dazugeben und weiterrühren, bis alles gut vermengt ist. 

Das Öl unterquirlen, bis eine homogene Emulsion entstanden ist. Zur Seite stellen.

Nun der Rest:
Den Salat auf einem Teller schön anrichten. Achtung: Die Vinaigrette kommt noch nicht dazu.

In einer Pfanne etwas Öl erwärmen und die Lachs-Schinken-Päckchen bei mittlerer Hitze, von beiden Seiten kurz anbraten. 6-8 Minuten höchstens.

Nun die Vinaigrette über den Salat träufeln und den Fisch anrichten. Dazu passt ein kräftiges Schwarzbrot.


winterlicher Salat mit Ahornvinaigrette beträufelt



Fazit

Ein superschnell angerichtetes Menü, mit exquisiten Gout. Der Rauchgeschmack vom Schinken passt hervorragend zum Lachs, dazu ist er noch etwas cross - einfach herrlich. Ahornsirup verleiht dem Salatdressing mal eine etwas andere Süße, voller Kraft und Finesse, einfach zum Reinlegen. Wir haben es sehr genossen.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...