Montag, 19. November 2012

Frischkäsebällchen im Kräutermantel - eine kleine aber nette Leckerei

kleine Bällchen aus Frischkäse, eingehüllt in Küchenkräuter


Manche Tage sind einfach anstrengend.

Ich meine nicht, die ganz normalen Alltagskapriolen, um die wir jahrein, jahraus kreisen.

Ich rede von jenen schweißtreibenden, nervenzerfressenden, wahnsinnigen Geistern, die an manchen Tagen mit dreister Vehemenz unser Leben durcheinanderbringen. Nur eines im Sinn haben, nämlich: Uns in den Irrsinn treiben.

An solchen Tagen könnte man meinen, alle Nervtöter und Störenfriede haben sich zusammengerottet, einem das Leben zu vergrätzen.

Wie rennen, hetzen, flitzen, huschen, jagen, sausen.
Haben keine Zeit für alle die Dinge, die erledigt werden wollen.
Missgeschicke passieren, Malheure ereignen sich, Pannen geschehen.

Jeder kennt solche Tage.

Wütend, verzweifelt, dem Tiefpunkt nahe, am Boden zerstört fragen wir uns dann: "Was ist eigentlich heute los?"

Gott sei Dank ermatten diese verflixten Plagegeister nach solch anstrengendem Tun meist rasch und lassen ab von ihrem hämischen Treiben. Schließlich verfügen sie weder über Geduld noch Durchhaltevermögen. Am Ende jener Tage kommt man dann doch irgendwie zur Ruhe und findet Entspannung.

Natürlich möchte man sich dann was Gutes tun.

Was Gutes. Das kann viel heißen.

Einen lustigen Film ansehen, zum Beispiel.
Ein spannendes Buch lesen, zum Beispiel.
Ein heißes Entspannungsbad nehmen, zum Beispiel.
Und, und, und, zum Beispiel.

Ich persönlich hatte heute einen solchen Tag und ich persönlich kann am besten entspannen, wenn ich eine kleine aber nette Leckerei fabriziere, hernach mit meiner Familie genieße und dann darüber schreibe.

Zutaten

  • Frischkäse
  • frische Kräuter, zur Not gehen such tiefgefrorene
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung

Kräuter waschen, hacken und auf einem flachen Teller verteilen.

Frischkäse mit Salz und Pfeffer abschmecken.


einfache Crostini eignen sich als Beilage

Zubereitung

Mit zwei Teelöffeln kleine Nockerln vom Frischkäse abstechen und zunächst in eine grobe Form bringen.

Die Nockerln dann auf den Teller mit den Kräutern geben, bestreuen und durchwälzen. Dabei eine kleine Kugel formen.

Auf einem anderen Teller schön anrichten.

Mit einem einfachen Crostini genießen.


Fazit

Der herzhafte Geschmack des weichen Käses, kombiniert mit dem frischen Aroma der Kräuter, lässt den Genießer Abstand nehmen vom Tage und wieder in seine Mitte finden. 

Zum Glück.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...