Freitag, 20. Juli 2012

Das Gewürz macht's: "Raz el Hanout" - peppt Couscous auf

Wie ich nun bereits schon öfter erwähnt habe: Ich esse gerne Couscous.

Jetzt wird mancher sagen, der Sache fehlt es an Geschmack. Auf der einen Seite mag das stimmen, auf der anderen Seite handelt es sich um eine Beilage, die nicht zu viel Eigengeschmack haben sollte. Denn schließlich wäre doch etwas seltsam, stähle die Beilage der Hauptspeise die Show.

Raz el Hanout

Doch selbst in Ländern, in denen Couscous viel gegessen wird, gibt es ganz spezielle Gewürze, um eben dieser Beilage etwas mehr Pepp zu verleihen.

Als ich vor einiger Zeit auf einem französischen Campingplatz einige nette Leute kennen lernte, kam das Gespräch unter anderem auf das Thema Couscous. Die Franzosen dort schwörten auf "Raz el Hanout", eine marokkanisches Gewürzmischung, die sie mit Begeisterung in die gelben Flocken mischen, so ihre Aussage.

Natürlich begab ich mich stehenden Fußes in den nächsten französischen Supermarkt um dieses wundersame Gewürz zu erstehen und so schnell wie möglich auszuprobieren.

Ich kochte also das nächste mal Couscous zusammen mit diesem "Raz el Hanout", probierte einen Bissen und schmiss hernach sowohl das Essen als auch das Gewürz sofort in den Mülleimer. Es schmeckte einfach gräulich und beleidigte meinen Gaumen aufs äußerste.

Die ganze Angelegenheit geriet dann in Vergessenheit, bis mir vor kurzem meine "Blogpartnerin von Rice and Spice" eine Dose ihrer Version der marokkanischen Aromazutat zum Probieren zukommen ließ.

Heute schließlich wagte ich einen zweiten Versuch. Nachdem ich die Verpackung genau unter die Lupe nahm, stand dort geschrieben: "Nordafrikanische Gewürzmischung. Jeder arabische Gewürzhändler hat sein eigenes Spezial-Rezept dafür." Spannend, dachte ich mir und mischte gleich mal zwei kräftig gefüllte Teelöffel  unters mittägliche Mal. Schon der Anblick war stimulierend, verlieh dieses Gewürz der Speise doch gleich eine kräftig ockergelbe Farbe und duftete herrlich apart. Ganz anders als die Gewürzmischung aus dem Supermarkt.

Couscous mit "Raz el Hanout" gewürzt

Und der Geschmack stand dem Aussehen in nichts nach. Verführerisch exotisch ließ dieses "Ras el Hanout" die Speise auf der Zunge anmuten und dazu eine leicht prickende Schärfe, die sich jedoch vornehm zurückhielt, gerade so, dass die Geschmacksknospen erfreulich angeregt wurden.

Was mich besonders freute: Meine Frau und selbst mein kleiner Sohn waren begeistert.

1 Kommentar:

  1. Als ich in Sousse - Tunesien - war, dachte ich, dass die Gewürze so würzig wie in Deutschland waren!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...