Donnerstag, 7. Juni 2012

Couscous Burger - wenn mal ein Rest bleibt

Zum Thema Couscous habe ich ja schon einige Artikel geschrieben.

Kürzlich gab es wieder einmal besagte Speise, leider vertat ich mich dabei gehörig in der Menge, sodass ein mächtiger Rest blieb. Ich deckte also die Schüssel ab, stellte sie in den Kühlschrank und wartete auf die zündende Idee, wie nun am besten mit dem Überbleibsel zu verfahren sei, denn einfach nur aufwärmen wollte ich es nicht.

Couscous Burger mit Putenspießen auf einem Bett aus Paprika und Zwiebeln

Und mit den Ideen ist das ja bekanntermaßen immer so eine Sache. Sie kommen immer dann, wenn man sie nicht braucht. Da ich aber bei jedem erneuten Blick in den Kühlschrank daran erinnert wurde, dass mit der afrikanischen Beilage noch etwas zu kochen sei, ward ich ständig gewahr, dass ich noch einen Geistesblitz brauchte, der sich genau deswegen mit unverdrossener Vehemenz wehrte, in mein Bewusstsein zu zucken.

Doch auf einem kleinen Umweg gelang es mir schließlich, die gedankliche Blockade zu lösen. Ich hatte nämlich plötzlich Appetit auf Kartoffelpuffer. Und als ich mir die Puffer so vorstellte, wie sie lieblich in der Pfanne brutzelten, kam mir die Idee, anstatt Kartoffeln das restliche Couscous zu verwenden.

Sofort begab ich mich ans Werk:


Zutaten

  • ca. 300 g fertiges Couscous
  • ein Ei
  • einen Esslöffel Milch
  • einen gestrichenen Esslöffel Mehl
  • eine kleine Zwiebel
Gewürze

  • Salz
  • Pfeffer
  • zwei zerstoßene Chilis



Vorbereitung


Couscous in einer Schüssel mit einer Gabel auflockern, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Zwiebel schälen und in die Schüssel reiben.

Ei einschlagen.

Mehl darüberstäuben und alles gut durchmischen.

Milch einfüllen, mit Gewürzen abschmecken und nochmals alles gut verkneten, bis eine Art breiiger Teig entstanden ist.

brutzelnde Couscous Burger


Zubereitung


In einer beschichteten Pfanne etwas Butter zerlassen. Aus je zwei Esslöffeln Teig einen Burger formen und in der Butter bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun und knusprig anbraten.

Ich habe dazu schnell ein paar Putenspießchen angebraten und alles auf einem Bett aus Paprika - Zwiebelgemüse serviert.

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...