Dienstag, 1. Mai 2012

Spargel Lachs Happen auf dem Grill - nicht nur für Vegetarier ein Genuss

Sommerzeit ist Grillzeit. Was gibt es schöneres, als an einem lauen Sommerabend draußen zu sitzen, einen heißem Grill vor sich zu haben und mit einem kühlen Bier in der Hand all jene Leckereien zu beäugen, die sich gerade auf dem Rost tümmeln. Ach und was es da so alles zu sehen gibt: In erster Instanz natürlich Würste und Fleisch, des deutschen Grillmeisters Domäne. Die leckeren Happen aus des Fleischers Auslage lassen doch immer noch die meisten Herzen schneller schlagen. Oder?

Spargel und Lachs eigen sich bestens zum Grillen

Doch auch die fleischlosen Genießer kommen immer mehr auf ihre Kosten, wenn es darum geht, sich nette Schmurgeleien der holzkohligen Glut einzuverleiben.

Zum Beispiel Fisch, und im Besonderen Lachs bietet sich da an. Belegt man ihn noch mit Spargel und reicht ein leckeres Sößchen dazu, so kann selbst ein hartnäckiger Fleischverzehrer mitunter die Finger von seinen schweinischen Lieblingen lassen um die Kost der Meere zu naschen.

Zutaten für zwei Personen

  • 500 g Lachsfilet
  • 500 g weißen Spargel
  • 500 g grünen Spargel
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker


Vorbereitung


Weißen Spargel waschen und schälen.

Grünen Spargel waschen und wenn nötig das untere Drittel ebenfalls schälen.

Lachs in zwei Portionen teilen und salzen.


Zubereitung


Spargel mit etwas Salz und Zucker in ca. 1/2 Liter Wasser bissfest garen. Wenn er fertig ist, aus dem Wasser nehmen und etwas abkühlen lassen.

Zwei Stücke Alufolie ausrollen und jeweils auf einer Fläche, die der Größe der Lachsfilets entspricht, einige Butterflocken ausbringen.

Fischstücke auf die Butterflocken legen und abwechseln mit grünen und weißen Spargelstangen belegen.

Lachs mit Spargel belegen

Folie schließen. Dabei darauf achten, dass sie sich leicht öffnen lässt, um später nachprüfen zu können, ob der Fisch gar ist.

Den restlichen Spargel ebenfalls in Alufolie packen, nur eine Schicht dick.
Die Alupäckchen auf den Grill legen, bis der Fisch gar ist.


Um das zu prüfen, sollte die Folie von Zeit zu Zeit ganz kurz geöffnet werden, so kann man mit Auge oder Finger den rechten Gargrad ermitteln. Sobald alles fertig und heiß ist, das Grillgut mit Folie auf einen Teller legen, öffnen und einige Löffel der Balsamico-Dill Soße aufbringen.

Dazu reicht man am besten ein Stück knuspriges Baguette und ein Gläschen trockenen Riesling.

Kommentare:

  1. Wow mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Ich such schon die ganze Zeit nach netten Grillrezepten und muss mir dabei immer solche leckeren Fotos wie bei dir oder hier angucken. Und ich geh erst übermorgen zu meinem ersten Griölltermin...ich leide,aber dafür werd ich deine Empfehlung ma asuprobieren. Lieben Gruß Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta,

      vielen Dank für deinen Kommentar und natürlich viel Spass beim ersten Grilltermin.

      Wenn du das Rezept ausprobiert hast, würde ich mich freuen, wenn du kurz postest, wie es angekommen ist.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...