Dienstag, 8. Mai 2012

Champagnerzwiebeln - passen gut zu Fisch

Manchmal ist man auf der Suche nach genau jener Kleinigkeit, um einem köstlichen Gericht die finale Note zu geben. Irgendetwas Nettes. Etwas, das der Sache den letzten Schliff verpasst.

Aroma sollt es natürlich haben und den Gaumen betören. Aber nicht aufdringlich sein. Nur einen Hauch von Odeur darf es haben, um die eigentliche Speise gedeihlich zu ergänzen.

Und obendrein sollte es natürlich manierlich und kunstvoll aussehen, dem Essen sozusagen eine Krone aufsetzen.

Champagnerzwiebeln

Wer so etwas sucht, der könnte zum Beispiel die Idee mit den Champagnerzwiebeln erwägen, zumindest bei Fisch, hellem Fleisch oder verschiedenen Beilagen.


Zutaten

  • 2-3 rote Zwiebeln
  • 1/8 Liter Champagner, Cremant oder trockenen Sekt
  • 2 Esslöffel Butter
  • Dill
Gewürze:
  • Salz
  • grob gemahlener bunter Pfeffer
  • Muskat
  • etwas zerstoßenen Chili
  • 1/2  Teelöffel Zucker, am besten braunen Rohrzucker

Vorbereitung

Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.


Zubereitung
Butter in einer Pfanne auslassen.

Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten dünsten.

Champagner dazugeben und 3-4 Minuten köcheln lassen.

Mit den Gewürzen abschmecken und dem "Grünzeug" dekorieren.

Der Sud schmeckt vorzüglich und kann der Hauptspeise selbstverständlich als zusätzlicher Aromaspender zugegeben werden.

Quelle: TV - Direkt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...