Dienstag, 17. April 2012

Spaghetti aglio e olio - scharf, mit Tomate und Basilikum

Reisen bildet, so der Volksmund. Und Bildung inspiriert.

Kürzlich reisten wir für ein paar Tage nach Italien, an den Gardasee. Natürlich blieb ein Restaurantbesuch nicht aus. Auf der Suche nach einer geeigneten Lokalität landeten wir in einer Pizzeria, ganz nach Wunsch der Kinder. Und wie das in italienischen Pizzerien so ist, man kommt mit Menschen ins Gespräch.

Spaghetti heiß, mit kalten Tomatenwürfelchen

An diesem Abend war es der Kellner - ein alter, sehr freundlicher Italiener, der einige Brocken Deutsch beherrschte. Über dem Thema Knoblauch wurden wir schnell warm und er plauderte ganz locker über sein persönliches Knoblauchlieblingsrezept. Natürlich spitzte ich meine Ohren, denn jedem Leser dürfte zwischenzeitlich bekannt sein, wie sehr ich Knoblauch und italienische Küche liebe.

Kurzum, es war ein sehr gelungener Abend, in gemütlich warmer Atmosphäre, mit gutem Wein, leckerem italienischen Essen und netter Gesellschaft.

Dabei entstand folgendes, sehr einfaches Rezept.

Zutaten

  • 250 g Spaghetti
  • Olivenöl
  • 5-6 Zehen Knoblauch
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • eine grüne Schote Peperoni
  • einige Blätter Basilikum
  • etwas geriebenen Parmesan
  • Salz


Vorbereitung


Spaghetti in viel Wasser mit Salz und einem Spritzer Olivenöl "al dente" kochen, abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken.

Knoblauch schälen und würfeln.

Peperoni entkernen und in feine Ringe schneiden.

Tomate häuten, entkernen und sehr klein würfeln.

Basilikum waschen und Blätter von den Stängeln zupfen.


Zubereitung

In einer beschichteten Pfanne ca. 10 EL Olivenöl erhitzen.

2-3 Prisen Salz einstreuen.

Knoblauch und Peperoni dazugeben und höchstens eine Minute unter ständigem Rühren anschwitzen.

Spaghetti in die Pfanne geben, mit zwei Kochlöffeln gut durchmischen.

Wenn die Pasta heiß ist, auf zwei Tellern anrichten. Tomatenwürfel, Basilikumblätter und Parmesan darüber verteilen und sofort mit einem Gläschen trockenen italienischem Rotwein genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...