Sonntag, 22. April 2012

gebratener Salat - mal eine etwas andere Beilage

Salat wird kalt gegessen. Das war bis vor kurzem noch eine unumstössliche Tatsache. Schön angemacht, mit einer Vinaigrette oder leckeren Salatsoße auf Joghurtbasis, lässt sich aus den grünen Blättern flugs eine appetitliche Beilage machen, die immer passt und jeder kennt.

Kürzlich entdeckte ich beim Blättern in der ALDI - Zeitung jedoch eine Idee, die mich nicht mehr losließ. Dort blickte ich auf ein Rezept, mit angebratenem Salat. Sicherlich ist einigen diese Idee schon geläufig und auch ich hatte davon bereits gelesen oder gehört.

gebratene Salatherzen

Nun jedoch blieb es allerdings nicht beim Hören, jene absurde Angelegenheit wurde mit schlagartig bewusst. Salat. Gebraten. Diese Anomalie der "Grünzeugzubereitung" musste irgendwann ausprobiert werden.

Heute endlich war es soweit: Sie kam auf den Tisch.

----------Amazon Anzeige----------


--------------------


Und es hat sich gelohnt. Mit guter Butter golden gebraten, mit Salz, heißem Knoblauch und Chili gewürzt - so beseelte die neue Raffinesse mein Gemüt und beflügelte meinen Gaumen.

Kurzum, es schmeckte saftig, würzig und vollmundig - einfach klasse und immer eine Nachahmung wert.

Zutaten

  • Zwei Salatherzen
  • Butter
  • ein bis zwei getrocknete Chilis
  • 3-4 Zehen Knoblauch
  • Salz 


Vorbereitung

Salatherzen waschen, trocknen und der Länge nach vierteln.

Chilis im Mörser oder zwischen den Fingern zerreiben.

Knoblauch schälen, andrücken und kleinschneiden.



Zubereitung


In einer beschichteten Pfanne ungefähr einen Esslöffel Butter auslassen und warten, bis sie leicht braun wird.

Salatherzen auf den zwei Schnittflächen bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie sich golden zu färben beginnen. Achtung, nicht zu lange braten, sie werden sonst schlabberig.

Wen sie Farbe angenommen  haben, auf einem Teller anrichten.

In der Pfanne wird nun schnell nochmal etwas Butter ausgelassen. Knoblauch und Chili mit zwei Prisen Salz kurz darin schwenken und über den Salatherzen verteilen.

Sofort servieren.

Kommentare:

  1. Biolek hat einst eine Salatherzensuppe mit Erbsen,getr. Steinpilzen,Schalotten,Parmesan , Eigelb und Brühe/Sahne kreiert, die mir gut geschmeckt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt sehr sehr interessant, gibt es vielleicht irgendwo im Internet ein inspirierendes Rezept dazu?

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...