Montag, 30. April 2012

Balsamico Dill Sößchen - vollendet Spargel und Fisch

Spargel wird mit einer "sauce hollandaise" serviert. Das ist in einfach so. Man sieht es auch in Hofläden, Supermärkten und Discountern - sobald Spargel auf den Bohlen der Gemüsebühne auftaucht, gibt es auch "soße hollandaise" in allen Formen. Rezepte, Tüten, Tetrapacks usw. tauchen wie aus dem Nichts auf und werden gekauft, gekauft, gekauft.

Balsamico Dill Sößchen

Doch es muss nicht unbedingt eine klassische "hollandaise" sein, um das erlesene Gemüse oder zarten Fisch zu genießen. Etwas Varietät und Finesse kommen meist gut an und ein feines Sößchen kann auch leicht selber gemacht werden. So muss man nicht auf die Erzeugnisse aus Tüte oder Tetrapack zugreifen und kann der Tunke eine persönliche Note mit auf den Weg geben.

Folgende Idee für einen feinen Spargeldip kam mir kürzlich in den Sinn und wurde sofort ausprobiert. Versucht es auch mal, es schmeckt einfach himmlisch.

Zutaten

  • 1/2 mittelgroße Zwiebel
  • zwei Karotten
  • Butter
  • 1/4 Liter Weißwein
  • 1/2 Liter Spargelsud oder Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • weißer Balsamico
  • einen Teelöffel Zucker
  • ein Bund Dill
  • drei Esslöffel "crème fraîche"
  • zwei gehäufte Teelöffel Speisestärke
  • zwei Eier



Vorbereitung


Zwiebel schälen und fein würfeln.

Karotten schälen und fein würfeln.

Dill waschen, trocknen, vom Stängel zupfen und sehr grob hacken.

Stärke in einem Schluck kalten Wasser auflösen.

Eigelb trennen.


Zubereitung


Butter in einem Topf mit dickem Boden auslassen, Zwiebeln und Karotten darin glasig schwitzen.

Mit Weißwein ablöschen und 10 Minuten reduzieren.

Spargelsud bzw. Gemüsebrühe angießen und alles um die Hälfte reduzieren.

Durch ein Sieb gießen, den Sud auffangen und zurück in den Topf schütten.

Unter Zuhilfenahme eines Schneebesen "crème fraîche"  kräftig einrühren und kurz aufwallen lassen.

Speisestärke schluckweise einrühren und so sie Soße andicken, bis sie schön sämig ist.

Abschmecken mit den Gewürzen, Balsamico und Zucker.

Den Topf vom Herd nehmen und 2-3 Minuten abkühlen lassen.

Eigelb und Dill unterheben und servieren (nicht mehr kochen) - es ist ein Traum.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...