Sonntag, 5. Februar 2012

Paprika Tomate - warmer Salat zu kalter Speise

Salat ist eine Sommerspeise.

"Na ja", mag mancher von euch jetzt denken "ich esse Salat auch im Winter gerne." Und dem pflichte ich natürlich aus vollem Herzen bei. Doch kann ich nicht leugnen, dass mir im Winter oft der Sinn nach einer warmen Beilage zur abendlichen Brotzeit steht. Ich schrieb bereits in "schneller Blumenkohl - warme Alternative zu Salat" darüber. 

Warmer Salat aus Paprika, Tomaten und Omelettestreifen

Leider gibt es nur wenige bis gar keine Möglichkeiten, Salat als Beilage zum Vesper zu ersetzen. Denn welche Vitaminspeisen stehen uns denn zur Verfügung? Salat und Gemüse. Doch üblicherweise wird Gemüse nur warm zu warmem Essen gereicht und nicht als Beilage zur Brotzeit.

Doch an diesem Habitus setzte ich an und behaupte ketzerisch: "Salat muss nicht immer kalt sein, mal abgesehen von Blattsalaten. Gemüse kann wunderbar als "warmer Salat" zubereitet und zu kalter Brotzeit genossen werden!" 

Auf die Idee kam ich , als ich im Wok Blog von pimo stöberte. Besonders ihre Serie "Das Grüne ist nicht nur Deko" inspirierte mich zu folgender Idee.

Wie wäre es denn mit einem Salat aus warmem Paprika?

Zutaten
  • 2 Schoten grüner Paprika
  • 2 Eier
  • ein Schnapsglas voll Milch
  • 8-10 Kirschtomaten
  • Olivenöl
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Die Eier in einer Schüssel mit Salz und Milch verquirlen. Ein dünnes Omelette daraus backen, am besten in einer beschichteten Pfanne. Herausnehmen, abkühlen lassen und in Streifen schneiden.

Omelette in Streifen geschnitten

Paprikaschoten waschen, entkernen und in Stifte schneiden. In der Pfanne einen Esslöffel Olivenöl erhitzen und Paprikastifte darin 5-10 Minuten anbraten, unter ständigem Rühren. Achtung, die Pfanne darf nicht zu heiß sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kirschtomaten waschen und halbieren.

Eierstreifen und Kirschtomaten zu den Paprikastiften in die Pfanne geben und alles zusammen kurz erhitzen. Wirklich nur erhitzen, denn die Tomaten sollten sich nicht schälen. 

Wenn alles heiß ist, den Inhalt der Pfanne in eine Schüssel füllen, mit einem Esslöffel Olivenöl und Zitronensaft vermengen. Nochmal abschmecken und sofort servieren.

Idee aus "Paprika mit Eiern" von pimo.
  

Kommentare:

  1. Eine gelungene westliche Variante! Freut mich, dass es Deiner Familie gefällt.

    Ich bin immer noch nicht dazu gekommen, Deinen Tipp auszuprobieren. Ich esse abends fast kein Fleisch. Mittags esse ich in der Kantine.

    Aber ich habe eine Idee, was ich am Wochenende zusammen mit Fleisch braten werde. :-)

    Liebe Grüße,

    Pimo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich, ich bin gespannt, ob wir in deinem Blog darüber etwas lesen werden.

      Grüße

      Beni

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...