Samstag, 21. Januar 2012

Ofenkartoffeln - eine gesunde Alternative zu Pommes

In meinem Artikel "Die Kartoffel - ein vorbildliches Nahrungsmittel" schrieb ich bereits über die Erdäpfel als kalorienarme Vitaminspender. Leider sind bei Pommes nicht mehr viele davon übrig und außerdem triefen sie von ungesundem Fett. Siehe auch "gesunde Fette, ungesunde Fette - eine einfach verständliche Erklärung".

Ofenkartoffeln - eine Alternative zu Pommes

Wer gerne knusprige Kartoffelstifte isst und dabei auf ungesunde Kalorien verzichten möchte, nicht aber auf gesunde Vitamine, der kann auf Ofenkartoffeln ausweichen. Sie sind einfach zuzubereiten, schmecken als Beilage zu sehr vielen Gerichten und stellen eine echte Alternative zu Pommes dar.

Auch wir lieben diese crosse Art Grumbieren zu verspeisen, deswegen widme ich einen kurzen Post der Herstellung jener bezaubernden Delikatesse.

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Paprikapulver
  • 2-3 Esslöffel Oliven oder Rapsöl


Zubereitung


Kartoffeln schälen, waschen, trocknen, in Spalten schneiden und in eine Auflaufform legen.

Öl und Gewürze darüber verteilen und am besten mit den Händen gut durchmischen, bis die Kartoffelstücke gleichmäßig mit allem benetzt sind.

Kartoffelspalten, fertig für den Ofen

Auflaufform in den auf 175 - 200 °C vorgeheizten Ofen schieben. 1/2 bis 3/4 Stunden backen. Nach der Hälfte der Garzeit mit zwei Löffeln alles einmal gut aufmischen.

Wenn die kleinen gelben Häppchen goldbraun und knusprig sind, aus dem Ofen nehmen und servieren. Ein Stängelchen Petersilie eignet sich zur Dekoration für die Augen, die bekanntermaßen ja auch gerne mitessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...