Freitag, 5. August 2011

Omelette - ein vielseitiger Snack, schnell zubereitet

Ein leckeres Omelette passt zu jeder Gelegenheit, ist vielseitig, lässt sich schnell und einfach zubereiten.

Omelette mit Kräutern, Mozzarella und Schinken

Wie beim Rührei werden zunächst Eier aufgeschlagen und mit etwas Milch in einer Schüssel verquirlt. Salzen und Pfeffern.

Leichte Zutaten, wie Kräuter oder exotische Gewürze werden der Eimasse zugefügt, schwere der Pfanne. Anschließend wird alles bei niedriger Temperatur gebraten, damit das Ei langsam durchstocken kann.

Ist es bis zur Oberfläche gestockt, wird ein Teller genommen, über die Pfanne gelegt, die gesamte Pfanne mit Teller ruckartig um 180 ° gedreht, sodass das Omelette auf dem Teller zum Liegen kommt. Danach lässt man es vorsichtig wieder in die Pfanne gleiten, um es von der anderen Seite zu bräunen.

Das Drehen kitzelt die Nerven, ist aber vollkommen einfach, solange man sich nicht verkrampft. Immer schön locker bleiben und dann funktioniert es einwandfrei.

Ein leckeres Beispiel stelle ich kurz vor:

Zucchiniomelette mit Mozzarella, Kräutern und Schinken
(Inspiriert aus: Schnelle Küche für jeden Tag, S. 18)
Zutaten für 2 Personen
300 g Zucchini
1 Zwiebel
2-3 Esslöffel Kräuter, frisch oder tiefgefroren
eine Kugel Mozzarella
3-4 Esslöffel Olivenöl
2-3 Zehen Knoblauch
4 Eier
2 Esslöffel Milch
Salz
Pfeffer
6 Scheiben geräucherten Schinken

Zubereitung
Eier aufschlagen, mit den Kräutern, Salz, Pfeffer und Milch in einem Suppenteller verquirlen und beiseite stellen.

Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Mozzarella ebenfalls würfeln.

In einer kleinen Pfanne (Durchmesser 22 cm) das Öl erhitzen, doch Achtung: Nur auf mittlere Hitze bringen. Die Zwiebeln ca. 5 Minuten glasig dünsten. Anschließend Zucchiniwürfel und Knoblauch in die Pfanne geben, alles unter ständigem Rühren ca. 3-5 Minuten anbraten und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Wer's scharf mag kann natürlich auch noch Chilli oder Cayennepfeffer beifügen.

Eimasse und Mozzarellawürfel darüberschütten, kurz durchrühren und nun die Masse langsam stocken lassen. Wird die Oberfläche fest, das Omelette mittels eines Tellers drehen und von der anderen Seite 3-4 Minuten bräunen.

Anschließend vorsichtig auf ein Brett oder Teller gleiten lassen, mit dem Schinken belegen und wenn zur Hand, mit frischen Kräutern garnieren.

Das Omelette schmeckt vorzüglich zu einem knusprigen Knoblauchbaguette, guten Appetit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...