Dienstag, 16. November 2010

Gänseschmalz

10% Schweineschmalz
90% Gänsefett
Äpfel, klein gewürfelt
Zwiebeln klein gewürfelt
Gänsegrieben aus meinem Post „Gänsefett gewinnen“ vom 13.11.2010

Da Gänseschmalz eine ausgesprochen flüssige Angelegenheit ist, sollte es bei der Herstellung mit mindestens 10% Schweineschmalz vermischt werden.

Doch nun zum Werke:
Die kleingeschnittenen Äpfel und Zwiebeln in etwas Gänsefett Fett schön glasig braten. Anschließend das Schweine- und Gänseschmalz hinzugeben und unter Hitzeeinwirkung verflüssigen, bis die ganze Angelegenheit siedet. Die knusprigen Gänsegrieben untermischen, in ein hitzebeständiges Töpfchen füllen, erkalten lassen und auf einer warmen Scheibe Bauernbrot mit Salz, Pfeffer und wenigen Zwiebelringen genießen. Dazu passt prima neuer Wein.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...